Les caracteres de la danse

Les caracteres de la danse
Im November 2018 wird nun Rebels Fantaisie neu zum Leben erweckt! Inspiriert von den Künstlerinnen der Belle-Danse-Epoche erlernen und interpretieren die Teilnehmenden dieses Tanzseminars ihre Version des Divertissements!

Les caractères de la danse. Fantaisie. - "ce pot-pourri sans prétention" (so der Kunsthistoriker É. Dacier 1905 in La Revue Musicale) - umfasst in etwa neun Minuten Musik alle Tänze, die zu Beginn des 18. Jahrhunderts von Bedeutung waren: Courante, Menuett, Bourée, Chaconne, Sarabande, Gigue, Rigaudon, Passepied, Gavotte, Loure und Musette.

Komponiert wurde dieses besondere Divertissement von Jean-Féry Rebel, die gefeierte Pariser Danseuse, Françoise Prévost verlieh dem Stück besonderen Zauber durch ihre tänzerisch und pantomimisch überzeugende Interpretation.

Les caractères de la danse oder de l'amour, später auch Les caprices de l'amour, gehörte bald zum Repertoire und wurde noch von anderen berühmten Tänzerinnen wie Marie-Anne de Camargo oder Marie Sallé und weniger berühmten Tänzerinnen gestaltet und aufgeführt.

Kenntnisse im Barocktanz sind Voraussetzung für die Teilnahme.

Termin:   16., 17. und 18. November 2018

Kurszeiten:   Fr 18:00 bis 20:00h (Erdgeschoß),  Sa 10:30h bis 13:30 und 14:00 bis 16:00h (3. Stock),  So 10:30h bis 13:30h (3. Stock) 

Kursort: Tanzstudio Manhardt, Neubaugasse 38, 1070 Wien (Eingang zum Studio im Hof des Hauses)

Anmeldung und nähere Information: s. Kontakt

Tanzstudio Manhardt

Neubaugasse 38
1070 Wien
Austria

Teacher