Passacaille de Scylla

Der unbekannte Riese – Die Passacaille de Scylla

Diese längste aller bekannten Passacaillen (219 Takte) ist der heute barocktanzenden Welt vermutlich gar nicht so bekannt, weil es noch keine Einspielung der Musik gibt. Das mag u. a. daran liegen, dass Theobaldo di Gatti, der Komponist der Oper „Scylla“, derzeit noch im Schatten seiner berühmteren Kollegen wie z. B. Lully oder Campra steht. Wir haben den großen Vorzug, dass wir in diesem Sommerkurs die schöne Musik der Passacaille live gespielt bekommen und uns der Aufgabe stellen können, diesen immens langen Tanz einzustudieren. Die Choreographie ist von Louis Pécour (Sammlung Feuillet 1704) und wurde von einer der großen Ballerinen der Pariser Oper, Therèse de Subligny getanzt. Auf Wunsch wird die Choreographie (Feuillet-Notation) vor dem Kurs zugeschickt. Bleibt uns noch Zeit, wollen ein kurzes Ballet nach einer Vorlage von Samuel Rudolf Behr erarbeiten, wobei wieder viel eigene Kreativität gefragt sein wird.

 

Schloss Zell an der Pram

Schlossstraße 1
A-4755 Zell an der Pram
Austria

Teacher

(0 89) 92333853
Klassische Tanzausbildung, Studium der Schulmusik, Rhythmik und Musikwissenschaft. Seit 1980 Rekonstruktion von historischen Tänzen des 15. - 19. Jahrhunderts... read more

Contacts

(0 89) 92333853
Parkstr. 6a
85737 Ismaning
Germany