Pfingst - Balltanzkurs in Dresden - Whitsun Social Dancing (19th century dances)

Internationale Tanzschule für Gesellschaftstanz aus dem 19. Jahrhundert - Balltanz

International Dance School in social dancing of the 19th century

Deutsch: http://creanc.com/Pfingst-Balltanz-Kurs_Dresden-2017.pdf

English: http://creanc.com/Whitsun-Dancing_Dresden-2017.pdf

Wir laden herzlich ein zum Balltanzkurs zu Pfingsten mit Walzer, Polka, Mazurka, Schottisch (Rheinländer) und Quadrillen in verschiedenen Varianten!

  • La Parisienne (Danse Novelle, Giraudet, Paris, 1890)
  • Waltz Quadrille No. 2 (Walzer – Française, New York, 1879)
  • Galop Cotillon Tour "Flick Flock" und weitere Tänze aus dem 19. Jahrhundert

Tänze zum Kurs | Dances

* La Parisienne (Danse Novelle, Giraudet, Paris, 1890)

Eugène Giraudet choreografierte im Jahr 1890 in Paris als den neuen Modetanz („Danse Novelle“) der Saison ein schönes Medley namens „Die Pariserin“, bestehend aus den beliebten Paartänzen des späten 19. Jahrhunderts. Giraudet lässt den Tänzer mit seiner Choreografie die Paartänze Valse à troix temps (Giraudet-Walzer), die Mazurka (in Variationen), den Schottisch (in Variationen) und die französische Polka in einem einzigen Tanz erleben, indem er durch ein wiederkehrendes Arrangement, getanzt im Glissé-Schritt, die einzelnen Paartänze miteinander galant verbindet. Die Musik hierfür erfand der Komponist Fèlix Chaudoir, auch bekannt als der Komponist der Quadrille Giraudet.

In Paris, in 1890,  the choreographer Eugene Giraudet introduced as the hit of the season (“Danse Novelle”) a charming medley, composed of the favourite couple dances of the late 19th century.  He called it “The Parisian” (La Parisienne). In it he incorporated the couple dances Valse à troix temps  (the beautiful Giraudet waltz), mazurka, schottische (Schottisch polkée valsée and variations) and the French polka. Danced with glissé step, the choreography enables the dancing couples to interact in a gallant style. The music was supplied by Felix Chaudoir who is also known as a composer for the Quadrille Giraudet.

* Waltz Quadrille No. 2 (Walzer – Française, New York, 1879)

Die Waltz Quadrille, 1879 im Waltz Instructor, New York notiert, verschönert im späten 19. Jahrhundert die bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstandene Quadrille Française mit einer neuen Variante, in der einige Touren der Française durch den Sechs-Schritt-Walzer ausgetauscht werden. Zu einer hierfür speziell komponierten Musik von W. Allen lässt diese Walzer Quadrille, getanzt in carré- Aufstellung mit alternierendem Quadrille- und Walzerschritten in den bekannten Figuren Le Pantalon, L’Eté, La Poule, La Pastourelle und Finale den Tänzer seine beiden Lieblingstänze Quadrille Française und Walzer in einem Tanz genießen.

The Waltz Quadrille first appeared in Waltz Instructor, New York, in 1879. The Quadrille Française, popular since the early 19th century, was embellished with a new variation – the original quadrille step being replaced in some figures by a six-step-waltz. The music, composed by W. Allen retains the known format of five parts: Le Pantalon, L’Eté, La Poule, La Pastourelle and the Finale. The quadrille is danced in the usual square sets and allows the dancers to enjoy “quadrilling” and waltzing in one dance.

* Galop Cotillon Tour "Flick Flock" (Feuerwehr Galopp) - Galopp für 16 Personen (Berlin, 1861)

Am 01.12.1861 wurde im „Bazar“, einer Berliner Damenmodezeitschrift, dieser spitzige Galopp veröffentlicht als Tanz für 8 Paare. Pate für diese Choreografie von Herrn Baltz, dem Inspektor der königlichen Oper und des Balletts in Berlin, und die Musik hierfür war das in Berlin erfolgreich uraufgeführte und lange Zeit beliebte Komische Zauberballett „Flicks und Flocks Abenteuer“. Den Zweitnamen „Feuerwehr-Tour“ erhielt diese schöne Galopp- Choreografie dadurch, weil seinerzeit die Ballett-Tänzer in Kostümen der Berliner Feuerwehr auftraten. Unser Cotillon vermittelt nicht nur verschiedene Galopp-Variationen, sondern auch wie Bühnentänze als Balltänze für die tanzende Gesellschaft arrangiert wurden. Aus der Aufstellung in einem Viereck werden in der Cotillon-Tour verschiedene Paartanz- und Cotillonfiguren vereint und final abgeschlossen mit einer großen Galopp-Promenade.

On 1st December 1861, the Berlin fashion magazine “Bazar”  published this fanciful galop as a dance for 8 couples. It was choreographed by the Inspector of the Berlin Opera and Ballet theatre, Mr Baltz, who was inspired by, and used the music of, the popular contemporary comic ballet “The Adventures of Flick and Flock”. The tile’s double act performed this galop on stage, dressed as the Berlin firemen.  Our cotillion will bring out not only the different galop variations, but will also apply the stage arrangement adapted for the ballroom  dance floor. The variation of couple dances and cotillion figures in  a square set up will be concluded with a grand galop promenade.

… and more dances of the 19th century

Kurszeiten | Course Timetable

  • Freitag                          02.06.2017                   09:00 bis 17:30 Uhr 
  • Sonnabend                   03.06.2017                   09:00 bis 17:30 Uhr
  • Pfings-Sonntag             04.06.2017                   09:00 bis 14:00 Uhr  danach Café im Carolaschlösschen (1873, im Großer Garten Dresden)
  • Pfings-Montag              05.06.2017                   09:00 bis 13:30 Uhr  & Video zu denTänzen                          

 

Kursort & Tanzsaal | Dance Venue

 
 

Tanzsaal im Tanzstudio „Tres Tangos“  

Dornblüthstraße 16, 01277 Dresden

http://www.tres-tangos.de

Herzlich Willkommen zu Pfingsten in Dresden!

Weitere Balltanz-Kurse - siehe: http://creanc.com/tanzkurse-events/balltanz-tanzkurs-event

Dresden

Dresden
Germany

Teacher

+49 1605860040
Englisch Sylvia Hartung reconstructs, choreographies and teaches social (ballroom) dances of the 19th and 20th century from Europe and North America since 2005... read more

Contacts

+49 1605860040
Heinrich-Schütz-Str. 17 .creanc. Tanz & Kreativwerkstatt | Balltanzschule Dresden
01277 Dresden
Germany